Offizielle Pressemeldung vom 24.2.2014

Neue Partei gegründet

Gemeinsam Wege bescheiten.

Der Bundesvorsitzende beim Bundeswahlleiter  Bild: Bildrechte: Uwe Knietzsch

Am 23.2.2014 wurde in Lichtenwalde/Sa. eine neue Partei mit dem Namen „Die Parteifreien Wähler“ gegründet. Das Ziel der Partei ist, die Grundrechte des Grundgesetzes, die für alle Staatsangehörigen derzeit nur auf dem Papier stehen, auch wirklich einzufordern.

Für die nahe Zukunft soll auf diese Weise eine noch nie dagewesene Rechtssicherheit hergestellt werden, die nicht erst über die Instanzen der Gerichte hinweg geklagt werden muss, sondern von jedem Bürger und jedem Beamten als Selbstverständlichkeit verstanden und eingehalten wird. Die Partei versteht sich als eurokritische Wahl-Alternative zu den etablierten Parteien, die sich jedoch das Ziel gesetzt hat, sich nicht vom ursprünglichen Kurs abbringen zu lassen. Um ihre Ziele zu erreichen wird sich die Partei dafür einsetzen, das bei Beschlüssen, die uns alle betreffen, den Menschen das Mitbestimmungsrecht des Volksentscheides nicht mehr vorenthalten wird.

Damit sollen vor allem die Wählerinnen und Wähler angesprochen werden, die fest davon überzeugt sind, dass Wahlversprechen am Ende nicht eingehalten werden, die sich von keiner der bisher existierenden Parteien vertreten sehen, die sich nicht an den Wahlen beteiligen, die zu perspektivloser Protestwahl greifen oder die ihre Stimmen ungültig machen. Als Vorsitzer wurde Mario Benkert gewählt. Anfagen sind an den Bundespressesprecher Uwe Jakobi zu stellen. Die Homepage der Partei mit weiteren Kontaktinformationen ist http://dpfw.eu Nach der Gründung wurde der Bundesvorstand mit allen Organen gewählt und Kandidaten für die Europawahl 2014 aufgestellt. Die Veranstaltung lief ohne Störung und in konstruktiver Geschlossenheit ab.

Hinterlasse eine Antwort